News
 Suche:

Herzliche Glückwünsche zum 60. Geburtstag und alles Gute für deinen weiteren Lebensweg, lieber Dieter!

Lukas Pratschker und sein Border Collie Falco (4) aus Wien sind „Das Supertalent 2013”. Mit 25,48 Prozent der Zuschaueranrufe gewann der 17-Jährige und sein Hund mit ihrem „Dogdance” im großen Live-Finale der RTL-Erfolgsshowreihe den Titel, die Siegprämie von 100 000 Euro und einen Auftritt im Show Mekka Las Vegas. Der Jongleur Torsten Ritter (23) erzielte 16,08 Prozent der Zuschaueranrufe und die 15-jährige Sängerin Viviana Grisafi 11,73 Prozent.

Im Durchschnitt sahen 4,4 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA 15,9%) das Finale zur 7. Staffel. In der Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen betrug der Marktanteil 19,9 Prozent (3,02 Millionen). Damit war das Supertalent die Nr.1 bei den 14-59-jährigen Zuschauern am Samstagabend. (Im Vergleich: ZDF, Wetten daß…?: 18,0 %, ARD, Donna Leon: 9,7 %, Sat.1, Transformers: 9,3 %).

Aus den mehr als 40 000 Bewerbern, die sich diese Staffel beworben haben, traten am gestrigen Samstagabend noch einmal die zehn besten und beeindruckendsten Acts im großen Finale an und stellten sich der Wahl der Zuschauer, die per Telefon oder per SMS abstimmen konnten, wer „Das Supertalent 2013” wird.
Robbie Williams zeigte außer Konkurrenz sein Talent als Sänger und brachte mit „Dream a little Dream” Weihnachtsstimmung ins Studio.

Letztlich gewann mit Lukas & Falco bereits die zweite Hundedressurnummer beim Supertalent. Bereits 2009 begeisterte der Hund Primadonna mit seinem Herrchen Yvo Antonini die Zuschauer und wurde zum Gewinner der dritten Staffel von „Das Supertalent” gewählt.

Lukas: „Ich habe damit nicht gerechnet, dass ich gewinne und danke unseren Fans über alles.”
„Mit dem Gewinn würde ich gerne ein leerstehendes Tierheim im Burgenland kaufen und dort mit Kindern, die Angst vor Hunden haben, arbeiten und ihnen den Umgang mit Tieren beibringen.”
„Ich werde auch weiterhin Auftritte mit Falco machen, solange es ihm Spaß macht. Ich will immer drauf achten, dass es Falco gut geht. Ich werde seine Gesundheit und sein Wohlbefinden immer über alles stellen, vor Geld auf alle Fälle."

Lukas & Falco aus Wien (Österreich)
Geboren und aufgewachsen in Wien, besucht Lukas (17) derzeit noch die Schule und will im kommenden Jahr sein Abitur machen. Als Kind hatte Lukas immer Angst vor Hunden. Doch als Border Collie Falco im Alter von 12 Wochen in die Familie kam, war es Liebe auf den ersten Blick zwischen ihm und Lukas. Seitdem sind Herrchen und Hund unzertrennlich und die besten Freunde. Inzwischen hat sich die Familie mit Border Collie Joke einen zweiten Hund zugelegt. Damit Lukas die Schule und die Tiere unter einen Hut bekommt, kümmert sich sein Vater vormittags um die Hunde, ab nachmittags übernimmt Lukas. Seit drei Jahren trainieren Lukas und Falco miteinander DogDance und arbeiten ständig an neuen Tricks.

Superstar Robbie Williams ist zu Gast beim großen Finale von „Das Supertalent”. Am Samstag, den 14. Dezember, ab 20.15 Uhr kämpfen 10 Acts um den Titel „Supertalent 2014”, 100.000 Euro Siegprämie und einen Auftritt im Showmekka Las Vegas.

Beim zweiten Halbfinale am vergangenen Samstag wählten die Zuschauer und die Jury die letzten 5 Kandidaten ins Finale. Die meisten Zuschauerstimmen bekamen der Sänger Fortunato Lacovara (49), Lukas und sein Hund Falko für ihren Dogdance, der Tänzer Patrick Feldmann und Heidi Schimiczek, die mit den Fischerchören „Wochenend und Sonnenschein” sang. Während Dieter Bohlen sich wünschte taub zu sein, verlangten die begeisterten Zuschauer im Publikum eine Zugabe von der lebensfrohen 61-Jährigen. Die Jury aus Lena Gerke, Guido M. Kretschmer, Bruce Darnell und Dieter Bohlen wählte als 5. Act das Projektionstheater Fantastic 5 ins Finale.

Durchschnittlich 3,96 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre sahen am Samstag das 2. Halbfinale. Bei den 14-59-jährigen Zuschauer lag der Marktanteil bei 19 Prozent (2,79 Mio.). Damit war „Das Supertalent” erneut die Nr. 1 bei 14-59-Jährigen.

Hier die 10 Finalisten, die am Samstag, den 14. Dezember antreten:

Christian Jährig (19), Verkäufer im Einzelhandel aus Reichertshofen
Talent: Sänger

Viviana Grisafi (15), Schülerin aus Offenbach (Hessen), Talent: Sängerin

Sophie Schwerthöffer (13), Schülerin aus Dorsten (NRW), Talent: Opernsängerin

Torsten Ritter (23) aus Erfurt, Talent: Jongleur Devilsticks

La Vision, Talent: Akrobatik

Fortunato Lacovara (48), Selbstständig im Bereich Gastronomiebedarf, aus Nürnberg (Bayern), Talent: Sänger

Patrick Feldmann (23), Tänzer aus Hannover (Niedersachsen), Talent: Tänzer

Fantastic 5 aus Köln (NRW), Talent: Tanz und Videoperformance

Heidi Schimiczek (61), Organistin und Chorleiterin aus Beverungen, Talent: Sängerin

Lukas & Falco aus Wien (Österreich), Talent: Tier Dressur „DogDance”

"Das Supertalent" bei RTL war am gestrigen Samstagabend erneut die erfolgreichste Sendung. Durchschnittlich 5,74 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (19,5 % MA) sahen die fünfte Folge der Talentshow. In der Spitze waren bis zu 7,06 Millionen Zuschauer dabei. Der Marktanteil bei den 14 - bis 59-jährigen Zuschauern betrug sehr gute 27,1 Prozent (4,23 Millionen) (Im Vergleich: Sat.1, Harry Potter: 13,4%; ARD, Donna Leon: 7,7 %, ZDF: Willkommen bei Carmen Nebel:7,6%).

Der Tänzer Patrick De Souza Campelo Feldmann (23) aus Hannover ist sicher im Halbfinale von „Das Supertalent”. Er begeisterte die Jury und vor allem Lena Gercke so sehr, dass sie für ihn den Goldenen Buzzer drückte. „Du bist auf jeden Fall ein riesen Entertainer, das steht außer Frage: Du hast uns von der ersten Sekunde an mitgenommen mit deiner Choreografie. Ich finde es großartig und ich finde, dass du auf die Bühne gehörst.”, so Lena.

Auch die Sängerin Soraya Darouiche (23) aus Ingolstadt und die Tanzgruppe „Feet Back” aus Karlsruhe bekamen viermal Ja von Dieter Bohlen, Lena Gercke, Guido M. Kretschmer und Bruce Darnell. Jörg Knörr mit seiner Blockflöte sowie der „singende” Hund konnten die Jury hingegen nicht begeistern. Ebensowenig Iris Deichmüller mit ihrem Gesang. Doch Guido M. Kretschmer fand ihren Auftritt mutig, „musikalisch wie textil”.

Apropos: „Anziehungskraft: Stil kennt keine Größe” ist Guido Maria Kretschmers neues Buch am 15. Oktober bei Edel Germany in Lizenzkooperation mit RTL interactive als Ebook und im Buchhandel erschienen. Der Supertalent-Juror gibt darin Einblicke, wie sich jede Frau perfekt in Szene setzen kann und gibt Tipps für unterschiedliche Figurtypen.

Im Anschluss sahen 3,10 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre „Typisch Deutsch – Die Kaya Yanar Show”. Der Marktanteil bei den 14 – bis 59-Jährigen Zuschauern betrug gute 17,5 Prozent.
Das Quiz- und Partyspiel zur gleichnamigen Sendung ist ab sofort im Handel erhältlich. Typisch Deutsch?! – Das Kaya Spiel” greift das Thema Deutschland in all seinen wissenswerten, lustigen und skurrilen Facetten auf.

Mit einem Tagesmarktanteil von 15,7 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern lag RTL am Samstag vor Sat.1 (10,5%) und ARD (8,8 %)

Das neuen Video von Beatrice Egli feiert heute Premiere. Exklusiv bei Clipfish.de. Viel Spaß beim Anschauen!


Mit neuen Talenten, neuen Sensationen und einer neuen – erstmals vierköpfigen - Jury geht „Das Supertalent” im September 2013 bei RTL in die siebte Runde. Model und Moderatorin Lena Gercke (25) wird neben Erfolgsproduzent Dieter Bohlen, Style-Ikone Bruce Darnell und Modedesigner Guido Maria Kretschmer in der Jury sitzen. Sie werden die außergewöhnlichen Talente aus der ganzen Welt bewerten und gemeinsam mit dem Publikum entscheiden: Wer wird das Supertalent 2013? Daniel Hartwich wird die Showreihe moderieren. Dem Gewinner winken nicht nur 100.000 Euro Siegprämie, sondern auch ein Auftritt im Show-Mekka Las Vegas.

Lena Gercke (25) kennt sich aus mit Castingshows, wurde sie doch selbst durch eine entdeckt. 2006 gewann sie die erste Staffel von „Germany’s next Topmodel”. Seitdem arbeitet sie international als Model und als Moderatorin. Sie moderierte in Österreich vier Staffeln „Austria’s next Topmodel” und moderiert derzeit das Boulevardmagazin „red! – Stars, Lifestyle & More” auf ProSieben.

Tom Sänger, RTL Bereichsleiter Unterhaltung, Show & Daytime: „Lena Gercke ist frisch, energiegeladen, sympathisch, humorvoll und bringt damit die idealen Voraussetzungen mit. Die neue Jury hat alles: Glamour, Wortwitz, Meinungsvielfalt und vor allem Spaß an der Sache.”

Lena Gercke: „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und auf drei tolle Kollegen an meiner Seite. Deutschland hat unglaubliche Talente, und ich bin mir sicher, wir werden viele Überraschungen erleben.”
Die Castings zu „Das Supertalent” werden im August in Bremen und Wiesbaden aufgezeichnet.

Das Musikvideo zu "Mein Herz", der Debütsingle der DSDS-Siegerin Beatrice Egli.




Beatrice Egli (24) wurde am gestrigen Samstagabend zur Siegerin der 10. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar” gewählt. Die Schlagersängerin aus Pfäffikon in der Schweiz gewann mit 70,25 Prozent aller Zuschauerstimmen gegen die Konkurrentin Lisa Wohlgemut (21), Friseur Azubi aus Neundorf. Damit wurde Beatrice Egli nicht nur die Siegerin 2013, sondern die zweite weibliche Kandidatin überhaupt, die "Deutschland sucht den Superstar" (RTL) gewonnen hat. Sie bekommt einen Plattenvertrag mit der Universal Music sowie garantiert 500.000 Euro. Ihre erste Single "Mein Herz" ist als Download erhältlich und war direkt in der Nacht schon bei I-Tunes auf Platz 1. Diese Woche kommt die Single in den Handel.

Bis zu 6,53 Millionen Zuschauer in der Spitze sahen das große Finale von DSDS. Sehr gute 22,2 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (3,47 Millionen) und durchschnittlich 4,63 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (MA: 16,3%) verfolgten die spannende Finalshow, in der die Finalistinnen jeweils drei Songs singen mussten.

RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger: „Eine musikalisch sehr überzeugende und nachhaltige Gewinnerin, die Wiederentdeckung des Schlagers und nach zehn Jahren immer noch 22,2 % Marktanteil (14-59J) sind Teil einer beeindruckenden Erfolgsgeschichte."

Es war ein spannendes Duell: Beatrice Egli sang ihr Staffelhighlight: „Ich liebe das Leben” von Vicky Leandros und ihren Lieblingssong „Und morgen früh küss ich dich wach” von Helene Fischer sowie ihren Finalsong „Mein Herz” und Lisa Wohlgemuth sang ihr Staffelhighlight: „Elektrisches Gefühl” von Juli, ihren Lieblingssong: „Someone Like You” von Adele und ihren Finalsong: „Heartbreaker”.

Beide Finaltitel wurden von Dieter Bohlen geschrieben und produziert und waren direkt während der Sendung auf allen Musikplattformen im Internet sowie bei www.rtl.de downloadbar.

Beatrice Egli ist nach dem Sieg von Elli Erl 2004 erst die zweite Frau überhaupt, die "Deutschland sucht den Superstar" gewonnen hat und macht die zehnte Staffel, bei der Dieter Bohlen, Bill und Tom Kaulitz und Mateo in der Jury saßen, zu einem ganz besonderen Highlight.

Schon früh wurde Beatrice Egli durch ihre Eltern musikalisch gefördert, hatte mit gerade 14 Jahren ihre ersten öffentlichen Auftritte und gewann mit 19 das Schweizer Finale des „Grand Prix der Volksmusik 2007”. Souverän schaffte Beatrice Egli bei DSDS den Sprung in die Motto-Shows und sang sich routiniert und gekonnt durch die Songs ihrer Helden Andrea Berg oder Helene Fischer. Dass die beiden Schlagerstars mittlerweile selber bekennende Fans von Beatrice Egli sind, spricht Bände.

In den nächsten Tagen finden die Dreharbeiten zu dem Videoclip der Gewinner-Single "Mein Herz" statt. Zudem wird Beatrice Egli ins Studio gehen und ihr erstes Album aufnehmen. Am Freitag performt sie live bei „Let‘s Dance” (RTL).

Am 6. Juli treten Beatrice Egli, Lisa Wohlgemuth mit anderen DSDS Kandidaten und Dieter Bohlen beim DSDS Open Air im Heidepark Soltau auf.

Und ab Oktober geht Beatrice auf große Live-Tournee.
Tickets ab sofort bei: www.rtl.de/tickets

Im heutigen großen Finale von „Deutschland sucht den Superstar”, ab 20.15 Uhr bei RTL, treten wie geplant die beiden Frauen Lisa Wohlgemuth (21) aus Neundorf / Erzgebirge und Beatrice Egli (24) aus der Schweiz gegeneinander an. Lisa Wohlgemuth war in den letzten Tagen an einer Kehlkopfentzündung erkrankt und hatte bis gestern Sprech- und Singverbot. Heute morgen geht es ihr wieder besser und sie ist fest entschlossen, beim Finale anzutreten. Auch Arzt und Vocalcoach gaben grünes Licht.

Lisa Wohlgemuth: "Ich bin zwar noch etwas angeschlagen, aber ich habe jetzt 12 Stunden geschlafen und fühle mich schon viel besser. Ich werde auf jeden Fall heute Abend singen."

Im ersten Frauenfinale seit 2004 kämpfen die beiden Kontrahentinnen in drei Gesangsrunden gegeneinander. Sie singen ihr Staffelhighlight, Ihren Lieblingssong sowie den eigens für sie komponierten Siegertitel von Dieter Bohlen. Diejenige mit den meisten Telefonanrufen der Zuschauer gewinnt einen Plattenvertrag mit der Universal Music und bekommt garantiert 500 000 Euro.

Beatrice Egli:
Staffelhighlight: Ich liebe das Leben Vicky Leandros
Lieblingssong: Und morgen früh küss ich dich wach Helene Fischer
Siegertitel: Mein Herz

Lisa Wohlgemuth:
Staffelhighlight: Elektrisches Gefühl - Juli
Lieblingssong: Someone Like You - Adele
Siegertitel: Heartbreaker

Der Siegersong von beiden Kandidatinnen ist übrigens direkt während der Sendung auf allen Musikplattformen im Internet downloadbar und ab nächster Woche im Handel erhältlich. Die Siegerin der Jubiläumsstaffel von DSDS wird kurz vor 23.00 Uhr feststehen.

Am gestrigen Samstagabend fiel bei „Deutschland sucht den Superstar” die letzte Entscheidung der Jury. Acht Kandidaten überzeugten Dieter Bohlen, Bill und Tom Kaulitz und Mateo und sind unter den Top 10 der diesjährigen Staffel. Aus sechs Top-10-Anwärtern können die Zuschauer per Telefonvoting noch zwei Kandidaten auswählen, die in der ersten Mottoshow am 16.3., 20.15 Uhr antreten dürfen. (siehe unten)
17,4 Prozent der 14- bis 59-jährigen Zuschauer (2,77 Mio.) sahen die letzte Recall-Sendung von „Deutschland sucht den Superstar” und damit war DSDS in der erweiterten Zielgruppe die erfolgreichste Sendung am Samstagabend. (Zum Vergleich: ZDF, Wilsberg: 12,6%; ARD, Verstehen Sie Spaß?: 11,9%; Sat.1, Die Geheimnisse der Spiderwicks: 10,3%). 3,65 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (12,2% MA) sahen die Entscheidung in der Karibik.

Im Anschluss an DSDS sahen 2,61 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre die erste neue Folge von „Jungen gegen Mädchen”. Der Marktanteil in der erweiterten Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen lag bei 14,8 Prozent.

Der Tagesmarktanteil bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern lag bei 13,0 Prozent. Damit lag RTL vor allen anderen Sendern (ARD: 9,6 %, ZDF:9.6, Sat1: 8,0%).

Die Top 14 von „Deutschland sucht den Superstar”:

Top 8 - Fest in der ersten Mottoshow treten an:

Beatrice Egli (24), Sängerin, Pfäffikon, Schweiz
Erwin Kintop, (17), Schüler aus Rastatt, Baden-Württemberg
Maurice Glover (26), Fitness- und Tanztrainer aus Frankenthal , Hessen
Nora Ferjani (24), Studentin aus Iserlohn, Nordrhein-Westfalen
Ricardo Bielecki (20), Schüler aus Bochum, Nordrhein-Westfalen
Timo Tiggeler (19), Student aus Wuppertal, Nordrhein-Westfalen
Tim David Weller (20), Schüler aus Dillenburg, Hessen
Susan Albers (28), Veranstaltungskauffrau aus Rhede, Nordrhein-Westfalen

Diese 6 Kandidaten müssen noch zittern und sich der Wahl der Zuschauer stellen:
Fairuz Fussi (16) Schülerin aus München
Björn Bussler (24) Autoverkäufer aus Hohenfels, Bayern
Lisa Wohlgemuth (20), Azubi Friseurin aus Neundorf, Sachsen
Sarah Joelle Jahnel (23), Eventmanagerin aus Köln, Nordrhein-Westfalen
Talina Domeyer (18), Arbeitssuchend aus Misselwarden, Niedersachsen
Simone Mangiapane (27), Lagerist aus Rottenburg

In den RTL Punktmagazinen und bei RTL.de werden die sechs Kandidaten diese Woche ausführlich vorgestellt und werben bis zur letzten Minuten um die Gunst der Zuschauer. Denn die Telefonleitungen für das Voting sind bis Samstag, den 16.3., 19.30 Uhr geöffnet. Wer die zwei Glücklichen sein werden, die die Top 10 vervollständigen und live ihren Song auf der großen Bühne im Kölner Coloneum performen dürfen, erfahren die Zuschauer und auch die Kandidaten live am Samstag, den 16.3. ab 20.15 Uhr.

Alle Videoclips, Infos, Hintergrund-Stories zu „Deutschland sucht den Superstar” finden die Zuschauer exklusiv bei RTL.de. Webclips sind auch im DSDS-Special bei Clipfish.de abrufbar. Die Show in voller Länge gibt es im Anschluss an die Sendung bei RTLNOW.de zu sehen. Mit der neuen RTL INSIDE App für Smartphones können sich Fans in sozialen Netzwerken untereinander austauschen und erhalten Live-Infos während der Shows.